Das Vakuum-Tiefziehen, auch Vakuumformen oder Thermoforming genannt, ist ein Verfahren des Umformens von Thermoplasten. Im Unterschied zum Spritzgießen, bei dem erhitzter Kunststoff in einen Hohlraum (Form) gespritzt wird, ist der Ausgangsstoff eine Kunststoffplatte. Diese wird bis zum thermoelastischen (gummiartigen) Zustand erwärmt und dann auf das Werkzeug gesaugt. Nach dem Abkühlen behält die verformte Platte gegebene Form.


Zunächst ganz einfach die, die sich aus einer Platte formen lassen. Anschaulich ist das am Beispiel einer Salatschüssel im Gegensatz zu einem Kugelschreiber.

Selbstverständlich ist nicht jedes Tiefziehteil so einfach zu formen wie eine Salatschüssel. Hier ist die "Kunst des Tiefziehens" gefragt, beispielsweise auch extrem hohe Teile, Teile mit Hinterschnitten oder mit besonderen Anforderungen an die Wandstärkenverteilung herstellen zu können. Durch verschiedene Methoden der Nachbearbeitung und Montage lassen sich aber auch Produkte fertigen, die "eigentlich" nicht tiefziehbar sind.


Üblicherweise werden Platten in den Stärken von 0,5 bis 10 mm eingesetzt. Damit ist von leichten Verpackungen bis zu stabilsten Gegenständen alles möglich.


Anstelle von Spritzgußteilen aus Kunststoff: Die Werkzeuge sind beim Vakuum-Tiefziehen wesentlich weniger aufwändig als beim Spritzgießen, dafür sind die Stückkosten etwas höher. Damit ist das Vakuum-Tiefziehen besonders bei kleineren und mittleren Stückzahlen (manchmal bis weit über 10000 Stück) attraktiv, bei denen der Werkzeugkostenanteil deutlicher ins Gewicht fällt als bei Millionenstückzahlen. Und für größere Produkte, bei denen ein Spritzgußwerkzeug besonders teuer wäre.

Bei größeren Stückzahlen kann das Tiefziehen durch den Einsatz von Mehrfachwerkzeugen lange mit anderen Verfahren konkurrieren. Eine pauschale Grenze lässt sich nicht angeben, wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Anstelle von Metallgehäusen oder -behältern: Gerade im Bereich des Maschinen- und Gerätebaus werden Gehäuse und Behälter noch oft aus Metallplatten geschnitten, abgekantet, geschweißt und anschließend lackiert.

Das Vakuum-Tiefziehen bietet demgegenüber die großen Vorteile der gestalterischen Freiheit in Form, Farbe und Oberfläche. Zudem sind auch schon bei kleinen Stückzahlen Kunststoffgehäuse und -behälter in aller Regel sowohl von den Werkzeug-, als auch von den Stückpreisen deutlich günstiger als Metallteile.


Modernste Bearbeitungsmaschinen wie unsere 5-Achsen-CNC-Systeme und moderne Tiefziehmaschinen ermöglichen höchstmögliche Flexibilität.


Unsere Produkte werden direkt nach Kundenwunsch gefertigt - "Standardprodukte" gibt es fast keine. Unsere Produktpalette ist daher weniger durch Produktkategorien beschränkt, vielmehr durch die technischen Grenzen des Tiefziehens, erweitert durch unsere Möglichkeiten der Nachbearbeitung und Montage. Im Folgenden sind einige Produktbeispiele aufgeführt, die Links verweisen auf Beispielbilder.

Beim größten Teil unserer momentanen Produktpalette handelt es sich um technische Teile, also Bauteile zu technischen Geräten, z.B. aus der Medizin und Reha-Technik, der Automatisierungstechnik und aus allen Bereichen des Maschinenbaus.

Bei Gehäusen und Gehäuseteilen, Verkleidungen und Abdeckungen kommen die Vorteile des Vakuumtiefziehens besonders zum Tragen: Freiheit in der Gestaltung, vielfältige dekorative Oberflächen, verbunden mit geringen Werkzeug- und Stückkosten.

Klassische Tiefziehteile sind Hauben und Behälter. Diese werden teilweise als Bestandteile von Geräten oder Möbeln eingesetzt, aber ebenso als fertige Gebrauchsgegenstände gefertigt. Weitere Beispiele für tiefgezogene Gebrauchsgegenstände können Besteck- oder Werkzeugeinsätze sein, Hobbymodellbau-Zubehör.


Matthias Kriener

Holz und Kunststoff Verarbeitungs GmbH
Tegelheide 28
33397 Rietberg / Westerwiehe

Kontaktdaten

Telefon:+49(0) 52 44 - 52 83
Telefax:+49(0) 52 44 - 32 48

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © Kriener GmbH | 33397 Rietberg-Westerwiehe

Zum Seitenanfang